Neuigkeiten
01.07.2018, 00:00 Uhr
Bund fördert Sanierung des Feuerschiffs „Borkumriff“ mit 1,315 Millionen Euro
Connemann und Saathoff danken ehrenamtlichen Unterstützern der ‚Roten Lady‘
Beste Nachricht für die Mitglieder des Fördervereins Feuerschiff Borkumriff e.V. und die Stadt Borkum. Der Bund wird für die Sanierung des Feuerschiffs „Borkumriff“ 1,315 Millionen Euro bereitstellen. Diese gute Nachricht konnten jetzt die regionalen Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann MdB und Johann Saathoff MdB überbringen. Die beiden Ostfriesen hatten sich gemeinsam für die Förderung eingesetzt.
Gitte Connemann und Johann Saathof erfolgreich fürs Feuerschiff
Borkum - Damit ist eine wesentliche Hürde für die dringend benötigte Generalüberholung des Schiffes genommen. Denn das technische Kulturdenkmal ist in die Jahre gekommen. Es wurde 1954/56 gebaut. Der Sanierungsbedarf ist groß. Alle vier Maschinen müssen ausgetauscht, das Deck saniert, die Abgasanlage erneuert, das Wellenspiel überholt werden. Und, und, und. Die Kostenschätzung dafür beläuft sich auf 2,63 Millionen Euro. Viel zu viel für den Verein. Die Förderung des Bundes ist daher ein Segen.

Eigentümer des Schiffs ist die Stadt Borkum. Diese hat es dem Förderverein vertraglich zur Nutzung überlassen. Allerdings muss dieser dafür die Fahrbereitschaft sicherstellen. Der Verein hat rund 200 Mitglieder. Diese engagieren sich ehrenamtlich für den Erhalt des Nationalparkhauses. Sie kümmern sich um Wartung und Pflege, stellen die Besatzung und beschäftigen Schiffstechniker. Connemann und Saathoff dankten den Mitgliedern für ihr Engagement. Connemann: „Die Mitglieder rund um ihren Vorsitzenden Klaus Kühl-Peters haben der roten Lady neues Leben eingehaucht. Früher lag sie am Kai, wurde gesehen, aber nicht wahrgenommen. Heute ist sie in aller Munde und Visitenkarte für Borkum - dank eines unschätzbaren ehrenamtlichen Einsatzes. Sie schenken ihre Zeit und Kraft. Die Förderung des Bundes in diese schwimmende Zeitzeugin ist goldrichtig.“  Saathoff: „Das Feuerschiff Borkumriff ist das zweite geförderte Feuerschiff und ein bedeutender Bestandteil des maritimen kulturellen Erbes. Wie auch andere Feuerschiffe hat das Feuerschiff Borkumriff enormen touristischen Wert und weit über die Region enormen Bekanntheitsgrad. Diese Bundesmittel sind auch für die zahlreichen ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Vereins ein tolles Zeichen und eine Wertschätzung ihrer Arbeit“.

Beide dankten ihren Kollegen im Haushaltsausschuss, die heute die Mittel freigegeben haben. „Ohne unsere Kollegen Johannes Kahrs und Patricia Lips wäre dieser Befreiungsschlag nicht möglich geworden.“

Überglücklich zeigte sich auch Vorsitzender Klaus Kühl-Peters: „Damit ist für Jahre die Fahrbereitschaft und der Bestand unseres Schiffes gesichert. Auch steigende Fördermitgliederzahlen und gelegentliche Sponsorengelder können ein Schiff dieser Größenordnung auf Dauer nicht alleine halten. Mein großer Dank - und hier spreche ich im Namen des Vorstandes und der 250 Mitglieder - geht insbesondere an die Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann, CDU und Johann Saathoff, SPD. Die Insel kann sich glücklich schätzen, dass durch das Engagement der beiden unsere Botschafterin für Borkum und für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer auch in den nächsten Jahren mit einer engagierten ehrenamtlichen Mannschaft und dem Nationalparkschiff-Team interessante Ziele ansteuern kann.“